Dienstag, 31. Oktober 2017

Fotospaß im Laubwald

Könnt ihr euch an meine Bilder von August erinnern?
Da war dieses kleine Nachbarmädchen einmal schon dabei. 

Vor paar Tage waren wir wieder zusammen spazieren und ich habe von ihr einige Bilder gemacht, hier eine Collage von meinen Lieblingsbildern:

Klick aufs Bild und mach groß. :-)

Ich dachte, sie wird begeistert viel Blätter hochzuwerfen, 
aber oder in Blatthaufen reinzuspringen. 
Aber es hat irgendwie nicht funktioniert. 
Trotzdem hatten wir alle viel Spaß dabei.

Freitag, 27. Oktober 2017

Spannender Kurzurlaub in Ungarn

Ich war paar Tage in Budapest
Diesmal ganz allein mit dem Auto gefahren, es war erstes Mal für mich allein zu fahren. 
Zum Glück gegen meine Ängste im Voraus, blieb ich ganze Zeit sehr munter und fit und hat mir die knapp 750 km lange Fahrt nichts ausgemacht - außerdem, daß es mir einen Tag klaut. 

Das außergewöhnliche warme Spätoktoberwetter habe ich einfach mitgenommen und auch in Ungarn genossen. 

Da ich hauptsächlich zu Hause bei meiner Mutter war oder eben Sachen zu erledigen, blieben dummerweise zum Fotografieren wieder nicht viele Möglichkeiten übrig.

An einem Nachmittag war ich in der Stadt, und auf dem Heimweg habe ich diese paar Bilder gemacht:












An dem nächsten Tag war ich bei einer guten Bekannten, die Profi Fotografin ist um von ihr zu lernen, wir haben Retuschieren auf Bildern geübt. Leider dadurch, daß sie gerade 2 Tage davor umgezogen sind, und alles in der Wohnung noch auf dem Kopf stand, und zu viele Erledigungen waren, hatte sie doch nicht so lange Zeit für mich, wie wir es geplant haben. 
Trotzdem habe ich vieles gelernt und bin voll begeistert. 
Danach waren wir noch zusammen essen und der Ort, an der Donau, wo sie hingezogen sind, ist wirklich sehr schön, aber hier hatte ich nicht die Möglichkeit um zu entdecken zu gehen. Es gibt leider keine Bilder. 

Der nächste Tag war dann noch spannender. 
Ich habe erstmal in meinem Leben meinen Bruder getroffen. 
Das er exisitiert wussten wir bis zum Tod meines Vaters gar nicht. 
Die Geschichte könnte sehr lang erzählt werden, aber ich will hier nicht unbedingt alles mitteilen. 
Mein Vater hat meine Mutter noch vor meiner Geburt wegen einer anderen Frau verlassen. Von dieser Frau ist dann ein Mädchen auf die Welt gekommen, die ich auch kenne, aber wir haben keinen Kontakt. 
Viel später von einer andren Beziehung kam dann der Junge, der 16 Jahre jünger ist als ich und den ich auf dem FB aufgesucht und vor paar Jahren angeschrieben habe. 
Jetzt war es so weit, daß wir uns getroffen haben. 
Ich war am Land, in einem winzigen Dorf bei ihm und seiner Mutter und Oma zum Besuch. Es war spannend und sehr emotional. 
Mehr möchte ich nicht darüber schreiben. 
In dem Dorf gab es viele wunderschöne Denkmalhäuser, in der Nähe auch ein Schloß und ein Naturschutzgebiet. Leider habe ich die Kamera nicht mitgebracht und leider haben wir nicht mal mit dem Handy ein gemeinsames Foto von uns gemacht. 

An dem nächsten Tag fuhr ich schon nach Deutschland zurück.

Montag, 23. Oktober 2017

Dies und das von den letzten Wochen

Es bleibt weiterhin sehr wenig Zeit für Bloggen und Fotografieren, 
und worüber ich einen sehr tollen Bericht mitbringen hätte können, 
dort habe ich die Kamera nicht mitgenommen. 

Vor ca. zwei Wochen waren wir an der Isar entlang spazieren. Ich hatte die Hoffnung einen Eisvogel zu finden und fotografieren können, aber wir haben gar nichts gesehen.Von dort nur diese zwei Bilder: 



Dann habe ich diesen Blumenstrauß geschenkt bekommen: 



Der hat über eine Woche lang super schön gehalten. 

Danach haben wir was nicht alltägliches gemacht. 
Wir waren an einem Sonntag Mittag nach der Arbeit in einem asiatischem Buffetrestaurant zum Essen, wo man so oft Essen holen kann, wie man nur will. Das Ergebnis ist immer, daß man unglaublich vollgefressen ist. :-) 
An dem nächsten Tag musste ich nach meiner Arbeit mein Dienstauto beim Büro stehen lassen, und es ist oft sehr kompliziert, wie ich dann nach Hause komme. In dem Fall hätte ich mittags meinen Mann gebeten, daß er mit unserem Auto dahinfährt und mit mir zurück, aber ich habe es vergessen. 
Er sagte, bevor wir essen gegangen sind, wir kommen zu Fuß nach Hause. 😨

Meine Arbeitsstelle liegt mit dem Auto 10 km weit von uns und ist mit dem Auto in 15 Minuten zu erreichen. Zu Fuß sind wir ca. 12-13 km gelaufen, über Wiesen, Wälder und Naturschutzgebieten, 
insgesamt 3 Stunden!!!
Es war heiß, Oktober mit 27 Grad! Der Weg war schön, aber meine Beine haben schon sehr weh getan, bin komplett abgewöhnt so viel zu laufen. 
Es war eine Heimatwanderung :-) Und es war schön. Und es hatte auch den Zweck, das Mittagessen etwas abzuarbeiten. 😉

Von hier sind diese Bilder entstanden: 











Dienstag, 17. Oktober 2017

Makro-Impressionen beim Sonnenuntergang

Unglablich, daß es gestern auf meinem Balkon 31, und in der Wohnung (nur durch offene Fenster) 25 Grad warm war.

Allerdings, als ich vor gut zwei Wochen diese Bilder gemacht habe, war eben nicht so warm, sondern eisig kalt. Trotzdem hat es Spaß gemacht.

Ich mache jetzt paar Tage kurze Blogpause, habe erstmal nichts mehr zum bloggen. :-)


















Diesen Eintrag tele ich bei Ghislana's Naturdonnerstag mit:


Mittwoch, 11. Oktober 2017

Herbstliche Makrowelt

Einige Nachmittage habe ich mir die Zeit genommen mit der Kamera spazieren zu gehen. In unserer Umgebung kann ich nur noch Makros fotografieren. Aber es ist sowieso, was ich am liebsten und besten kann.






Sonntag, 8. Oktober 2017

Makrospaziergang

Schon öfter hatte mein Blogeintrag diesen Titel, 
aber es ist ja auch öfter so, daß ich nur mit dem Makroobjektiv spazieren gehe und direkt nach Makromotive suche. Jedes Jahr waren die Dahlien dabei. Diesmal auch Sonnenblumen.